Die Eisheiligen kommen!

100_6327

Der Volksmund sagt:

Vor Nachtfrost du nie sicher bist, bis Sophie vorüber ist.
oder
Servaz muss vorüber sein, will man vor Nachtfrost sicher sein.

Mit anderen Worten:
Mit dem Auspflanzen von frostempfindlichen Blumen oder Aussaat von Samen sollte man bis nach den Eisheiligen warten, da bis dahin noch mit Nachtfrösten gerechnet werden kann.

Bedenken sollte man jedoch, dass diese Bauernregel aus der Zeit des julianischen Kalenders stammt und umgerechnet auf den heute gültigen gregorianischen Kalender eigentlich 8 Tage später, also um den 19. Mai Anwendung findet.

Die “Eisheiligen” sind wiederkehrende Gedenktage an Heilige die jährlich auf den “11. bis 15. Mai” fallen. (lk)

 

Umtrunk 1. Mai 2016

100_0120 (2)In einer Woche ist es so weit,

Sonntag, der 1. Mai 2016 (s.a. Tag der Arbeit)

ist endlich da und damit hoffen wir zahlreiche Vereinsmitglieder – sowohl die Alteingesessenen als auch die Neuen – bei schönstem Sonnenschein um 11 Uhr am Vereinsheim zum Umtrunk begrüßen zu könnten! (lk)

Visitenkarte unserer Gartenanlage

Ist das wirklich der Wunsch der Mitglieder unsere Anlage so zu präsentieren?
Wird Zuhause der Müll ebenfalls einfach vor die eigene Haustür geschmissen?

Vor kurzer Zeit haben wir bereits über die wilde Müllentsorgung in der Anlage berichtet:

DSC_0063

Diese illegalen Formen der Entsorgung werden als Ordnungswidrigkeit, wenn nicht sogar als Straftat, behördlich verfolgt und mit Bußgeldern belegt. Weitere Informationen gibt es u.a. im Abfallgesetz für das Land NRW (Landesabfallgesetz – LAbfG -).

Daher bitten wir zu bedenken, dass sollte sich daran nichts ändern, wir die Verursacher zur Anzeige bringen! Schon alleine zum Wohle und im Interesse aller anderen Vereinsmitglieder, die die (unnötigen) Entsorgungskosten durch ihre Mitgliedsbeiträge finanzieren müssen!

Auch droht als Ultima Ratio gem. der Vereinssatzung der Verlust des Gartens wegen Missachtung der Gartenordnung! Es wäre schade, wenn wir darauf zurückgreifen müssten!

In diesem Zusammenhang also noch einmal der Hinweis, dass in der unmittelbaren Umgebung der Recyclinghof Altenessen in der Lierfeldstraße 49 ansässig ist, der Abfälle von Privatpersonen auch kostenfrei annimmt.

Ein weiterer Denkansatz:

Wir leben zwar in einer “Wegwerf-Gesellschaft”, aber vielleicht findet der eine und andere Gegenstand (Rasenmäher, Gartenstühle, Teppich, Kühlschrank usw.) Verwendung bei einem anderen Gartenfreund dem z.B. die Optik nichts ausmacht oder der es ggf. einfach reparieren und weiter nutzen kann!

Daher…, bevor sich jemand den o.g. kostenintensiven Konsequenzen aussetzt, vielleicht noch einmal darüber nachdenken und z.B. das Schwarze Brett auf der Homepage nutzen. Das Entsorgen in die Grünbereiche oder auf den Parkplätzen ist definitiv KEINE Option! (lk)

 

!!! Eil-Meldung !!! Eil-Meldung !!!

Liebe Mitglieder/innen,

bei Sondierungsarbeiten des Stadtverbands, im Auftrag der Stadt Essen, ist unter unserer Anlage leider ein riesengroßer, historischer Hohlraum festgestellt worden! Dadurch ist es unabdingbar, dass ca. 73% der Anlage aufgrund der davon ausgehenden Gefahr des Einbruchs ab sofort nicht mehr betreten werden darf und aufgelöst werden muss!

Entsprechende Pächter werden von der Stadt Essen angeschrieben die Parzelle bis zum 10. April 2016 zu räumen. Wir bedauern diese Maßnahme, sind aber gezwungen die Räumungen und das Zutritts-Verbot zu überwachen. Wir bitten von telefonischen Rückfragen abzusehen, nähere Einzelheiten gibt es beim morgigen Termin

Schöne Osterfeiertage

Wir wünschen allen Mitgliedern und ihren Angehörigen

schöne und ruhige Osterfeiertage!

102_3007 (2)

Im Garten lässt sich bestimmt das eine und andere Ei finden… zwischen Frühlingsblumen, in den Hecken… In diesem Sinne: viel Erfolg bei der Suche!!!

Des Weiteren…, von Bauernregeln kann man halten was man will, so lange folgende gilt:

Wenn ein Karfreitag Regen war,
folgt trocknes, aber fruchtbares Jahr. (lk)