Heckenschnitt

Im Rahmen der am 03.09.2016 durchgeführten Gartenbegehung stellten wir fest, dass sich zahlreiche Hecken in einem sehr ungepflegten Zustand befinden.

101_0005

Wir bitten daher alle Gartenbesitzer, deren Hecke noch zu schneiden ist, diese Arbeiten

bis zum 08.10.2016

zu erledigen.

Bei dem Heckenschnitt ist darauf zu achten, dass die Hecke einheitlich an die Hecken der entsprechenden Gartenreihe angepasst wird.

IMG_20160511_170509-2

Für Rückfragen stehen die zuständigen Vertrauensleute zur Verfügung.

Der Vorstand
(September 2016)

Seminare im 2. Halbjahr 2016

Dem aufmerksamen und interessierten Vereinsmitglied werden die neuen VHS-Termine in der Rubrik “Ratgeber” aufgefallen sein.

In den kostenlosen Seminaren im 2. Halbjahr werden Themen behandelt wie der richtige Schnitt an

  • Obstbäumen,
  • Beerensträuchern und
  • Ziergehölzen

oder

die Vor- und Nachteile von alten Birnensorten vorgestellt. Ob es wohl Birnensorten gibt, denen der Birnengitterrost, der z.B. durch Wacholder übertragen wird (s.a. Gartenordnung XI. Pkt. 6) nichts anhaben kann?

Die Veranstaltungen finden jeweils Sonntags in der Gartenschule des Stadtverbands statt, welche sich in der Schnüttgenstraße 17 in Essen-Steele befindet. (lk)

Auf dem Laufenden bleiben…

Ein kleiner Tipp in eigener Sache:

Wenn Du, lieber Gartenfreund, über neue Beiträge wie z.B.

  • Termine,
  • Tipps&Tricks,
  • Neuigkeiten u.ä.

im Verein automatisch informiert werden möchtest, so kannst Du Dich im unteren Bereich jeder Seite in den Verteiler als Abonnent eintragen. So werden Dir neue Beiträge automatisch an Deine dort (freiwillig) angegebene eMail-Adresse geschickt.

Dazu trägst Du unter (1) Deine eMail-Adresse ein und bestätigst mit einem Klick auf (2) “Abonnieren”. Danach erhältst Du eine eMail, in der Du das natürlich kostenlose Abo nur noch aktivieren brauchst. Fortan kommen neue Beiträge per eMail an.

Du kannst Dich natürlich jederzeit aus dem Verteiler wieder austragen.

Alternativ bleibt der regelmäßige Besuch der Website. (lk)

Die Eisheiligen kommen!

100_6327

Der Volksmund sagt:

Vor Nachtfrost du nie sicher bist, bis Sophie vorüber ist.
oder
Servaz muss vorüber sein, will man vor Nachtfrost sicher sein.

Mit anderen Worten:
Mit dem Auspflanzen von frostempfindlichen Blumen oder Aussaat von Samen sollte man bis nach den Eisheiligen warten, da bis dahin noch mit Nachtfrösten gerechnet werden kann.

Bedenken sollte man jedoch, dass diese Bauernregel aus der Zeit des julianischen Kalenders stammt und umgerechnet auf den heute gültigen gregorianischen Kalender eigentlich 8 Tage später, also um den 19. Mai Anwendung findet.

Die “Eisheiligen” sind wiederkehrende Gedenktage an Heilige die jährlich auf den “11. bis 15. Mai” fallen. (lk)

 

Visitenkarte unserer Gartenanlage

Ist das wirklich der Wunsch der Mitglieder unsere Anlage so zu präsentieren?
Wird Zuhause der Müll ebenfalls einfach vor die eigene Haustür geschmissen?

Vor kurzer Zeit haben wir bereits über die wilde Müllentsorgung in der Anlage berichtet:

DSC_0063

Diese illegalen Formen der Entsorgung werden als Ordnungswidrigkeit, wenn nicht sogar als Straftat, behördlich verfolgt und mit Bußgeldern belegt. Weitere Informationen gibt es u.a. im Abfallgesetz für das Land NRW (Landesabfallgesetz – LAbfG -).

Daher bitten wir zu bedenken, dass sollte sich daran nichts ändern, wir die Verursacher zur Anzeige bringen! Schon alleine zum Wohle und im Interesse aller anderen Vereinsmitglieder, die die (unnötigen) Entsorgungskosten durch ihre Mitgliedsbeiträge finanzieren müssen!

Auch droht als Ultima Ratio gem. der Vereinssatzung der Verlust des Gartens wegen Missachtung der Gartenordnung! Es wäre schade, wenn wir darauf zurückgreifen müssten!

In diesem Zusammenhang also noch einmal der Hinweis, dass in der unmittelbaren Umgebung der Recyclinghof Altenessen in der Lierfeldstraße 49 ansässig ist, der Abfälle von Privatpersonen auch kostenfrei annimmt.

Ein weiterer Denkansatz:

Wir leben zwar in einer “Wegwerf-Gesellschaft”, aber vielleicht findet der eine und andere Gegenstand (Rasenmäher, Gartenstühle, Teppich, Kühlschrank usw.) Verwendung bei einem anderen Gartenfreund dem z.B. die Optik nichts ausmacht oder der es ggf. einfach reparieren und weiter nutzen kann!

Daher…, bevor sich jemand den o.g. kostenintensiven Konsequenzen aussetzt, vielleicht noch einmal darüber nachdenken und z.B. das Schwarze Brett auf der Homepage nutzen. Das Entsorgen in die Grünbereiche oder auf den Parkplätzen ist definitiv KEINE Option! (lk)